Luxus Daunendecken aus 100% Daunen, Kopfkissen

Design-Daunenbettdecken

 
ON-LINE eshop
Wärmestufen

1. LIGHT:  für die wärmsten Sommernächte 

2. MEDIUM:  wärmere Sommerbettdecke

3. WARM: ganzjährige Nutzung

4. WARM PLUS: Winterbettdecke

 

Anfragen

REKLAMATIONSORDNUNG

I. Allgemeine Bestimmungen und Begriffserklärung

a.)     Diese Reklamationsordnung wurde nach dem Gesetz Nr. 40/1964 Slg., Bürgergesetzbuch, in der Fassung späterer Vorschriften (anschließend kurz „Gesetz“ genannt) verfasst und bezieht sich auf Verbrauchsartikel (anschließend kurz „Ware“ genannt), bei denen während der Garantiefrist eine Mängelhaftung seitens des Käufers geltend gemacht werden kann (abschließend kurz „Reklamation“ genannt).

b.)     Betreiber des Online-Shops ist die Gesellschaft LUXURY Interior 24 s.r.o., Prazska 381/1, 252 41 Dolni Brezany, Prag – Westen, Tschechische Republik, eingetragen im Handelsregister des Stadtgerichtes in Prag (C 66005). 

c.)      Der „Käufer" ist ein Subjekt, das mit dem Verkäufer einen Kaufvertrag abgeschlossen hat.

II. Übernahme der Lieferung

a.)     Weist die Ware sichtliche Mängel auf, vor allem dann, falls die Ware dem Käufer in einer beschädigten transparenten Verpackung übergeben wurde, wobei der Käufer die Anweisungen lt. Punkt b) dieses Absatzes eingehalten hat, ist der Käufer berechtigt, die Ware nicht zu übernehmen.

b.)     Der Käufer verpflichtet sich die Ware bei der Übernahme zu überprüfen. Er sollte vor allem folgendes kontrollieren: Unversehrtheit der Verpackung: die Ware wird vor der Expedition gut kontrolliert, sämtliche Verbindungsstellen werden mit einem originellen Klebeband des Verkäufers oder Herstellers überklebt. Sollte dieses Klebeband beschädigt sein, lehnt der Kunde die Ware ab und verfasst zusammen mit dem Verfrachter ein Protokoll über den Grund einer Nichtannahme der Ware. Anschließend kontaktiert der Kunde den Verkäufer, welcher die entstandene Situation zu lösen hat.
-   Unversehrtheit der Ware: der Käufer verpflichtet sich die äußere Beschädigung der transparenten Verpackung der Ware zu überprüfen. Sollte diese eine sichtliche Beschädigung aufweisen, kontrollieren Kunde und Verfrachter den Inhalt und stellen das Ausmaß der Beschädigung fest. Der Kunde verfasst zusammen mit dem Verfrachter ein Protokoll über den Grund einer Nichtannahme der Ware und kontaktiert unverzüglich den Verkäufer, welcher die entstandene Situation zu lösen hat.  

 c.)       Spätere Reklamationen infolge einer mechanischen Beschädigung des Produktes, die während des Transportes entstanden sind, werden nicht berücksichtigt.

d.)     Der Kunde sollte vor der Erstverwendung die beigefügte tschechische Bedienungsanleitung lesen und die Anweisungen konsequent befolgen.

e.)     Der Käufer verpflichtet sich die Ware nach Übernahme zu kontrollieren, und zwar so, damit er mögliche Mängel entdecken kann.

 

III. Vertragswidrigkeit

       Sollte der Gegenstand bei der Übernahme durch den Käufer nicht mit dem Kaufvertrag übereinstimmen (anschließend kurz „Vertragswidrigkeit“ genannt), kann der Käufer vom Verkäufer verlangen, damit dieser den jeweiligen Gegenstand kostenlos und ohne unnötigen Verzug in einen Zustand versetzt, welcher mit dem Kaufvertrag übereinstimmt, indem er diesen Gegenstand entweder austauscht oder repariert. Das gilt nicht, falls dem Käufer diese Vertragswidrigkeit noch vor der Warenübernahme bekannt gewesen ist oder er diese selbst verursachte.  

 

IV. Garantiebedingungen

i.)       Sollten nach der Warenübernahme im Laufe der Garantiezeit Warenmängel auftreten, kann der Käufer eine Reklamation geltend machen.

j.)       Die Länge der Garantiezeit richtet sich nach der Gesetzgebung und beträgt 24 Monate, ausgenommen hiervon sind durch das Gesetz festgelegte Ausnahmen. Die Garantiezeit beginnt mit der Warenübernahme durch den Käufer.

k.)      Der Käufer ist berechtigt vom Vertrag in gesetzlich festgelegten Fällen zurückzutreten.

Anspruch des Verbrauchers bei Inanspruchnahme der Garantie:
-  falls es sich um einen zu behebenden Mangel handelt, Anspruch auf eine kostenlose, ordnungsgemäße und rechtzeitige Mangelbeseitigung, Anspruch auf Ersatz einer mangelhaften Ware oder eines mangelhaften Teils, soweit es angesichts des Mangeltyps nicht unangemessen oder aufgrund der Vorgehensweise unmöglich ist, Anspruch auf angemessenen Preisnachlass oder Rückstritt vom Kaufvertrag.
-  falls es sich um einen nicht zu behebenden Mangel handelt, der einen ordnungsgemäßen Gebrauch der Ware unmöglich macht, Anspruch auf Ersatz dieser mangelhaften Ware oder Rückstritt vom Kaufvertrag.
-  falls es sich um zu behebende Mängel, die in größeren Mengen oder wiederholt auftreten und einen ordnungsgemäßen Gebrauch der Ware unmöglich machen, Anspruch auf Ersatz dieser mangelhaften Ware oder Rückstritt vom Kaufvertrag.
-   falls es sich um nicht zu behebende Mängel handelt und der Käufer keinen Ersatz verlangt, Anspruch auf angemessenen Preisnachlass oder Rückstritt vom Kaufvertrag.

     Der Käufer hat im Rahmen einer gesetzlichen Garantie einen Kaufbeleg (Rechnung) sowie die zu reklamierende Ware vorzulegen.

     Die Abnutzung der Ware oder eines Warenteils durch laufende Anwendung fällt nicht unter mögliche Garantiansprüche und wird nicht als Vertragswidrigkeit betrachtet.

 

V. Reklamationserledigung

1.        Reklamationen werden am Sitz der Gesellschaft geltend gemacht:

                  LUXURY Interior 24 s.r.o., Prazska 381/1, 252 41 Dolni Brezany, Prag – Westen, Tschechische Republik

                 Ansprechpartner:  Daniela Havrdova, hqi@email.cz , tel.: +420/244470841,  www.interier24.com

                  (in deutscher und englischer Sprache empfehlen wir ein Email zu schicken)

2.        Der Käufer muss die festgestellten Mängel schriftlich verfassen und auf die oben angeführte Adresse des Verkäufers schicken. Der Käufer muss in dieser Mitteilung die festgestellten Mängel anführen (Charakteristik, Äußerungsweise)

3.        Die Reklamation einschl. Mangelbehebung ist ohne unnötigen Verzug spätestens innerhalb von 30 Tagen ab Geltendmachung der Reklamation zu erledigen, falls Verkäufer und Käufer keine längere Frist vereinbaren. Nach Ablauf dieser Frist werden dem Käufer dieselben Rechte zuerkannt, als würde es sich um einen nicht zu behebenden Mangel handeln. 

4.        Falls die Ware an den Verkäufer geschickt werden muss, sollte der Käufer die Ware im Eigeninteresse in eins geeignetes und ausreichend schützendes Verpackungsmaterial einpacken, welcher für den Transport von zerbrechlicher Ware geeignet ist. Darüber hinaus sollte er die Ware mit entsprechenden Symbolen markieren. 

5.        Anspruch auf Geltendmachung einer Garantie erlischt im Falle einer unsachgemäßen Manipulation, u. zw. insbesondere im folgendem Fall:
- Gebrauch der Ware in Bedingungen, die Parameter aufweisen, welche nicht den in der Warendokumentation angeführten Parametern entsprechen.


Diese Reklamationsordnung ist gültig ab 25.11. 2011